Krankheitsbild Demenz Demenz ist der Überbegriff für Krankheiten, bei denen die geistige Leistungsfähigkeit abnimmt welche zu einer zunehmenden Hilflosigkeit im Alltag führt. Die häufigste Form einer dementiellen Erkrankung ist die Alzheimer Demenz. Wie bei den meisten Demenzformen handelt es sich hierbei um eine chronische und fortschreitende Erkrankung des Gehirns. Eine Demenzerkrankung zeigt sich im Anfangsstadium mit leichter Vergesslichkeit, Orientierungsstörungen, vor allem in unbekannter Umgebung und verminderter Entscheidungsfähigkeit. Dieses führt zu auffälligen Unsicherheiten im Verhalten und Empfinden, wie zum Beispiel Ängstlichkeit oder Misstrauen. Im weiteren Verlauf der Erkrankung nimmt der Verlust der Merkfähigkeit zu. Alltägliche Fähigkeiten können immer weniger bewältigt werden wie z.B. das An- und Auskleiden oder das Zubereiten einer Mahlzeit. Ohne Anleitung und Beaufsichtigung sind viele Tätigkeiten nicht mehr möglich. Für Angehörige bedeutet dies häufig eine Rund-um-die-Uhr Betreuung, welche eine körperliche und psychische Be- und Überlastung zur Folge haben kann. Aus diesem Grund ist es erforderlich, pflegenden Angehörigen Entlastungsmöglichkeiten anzubieten wie Betreuungsangebote für die Erkrankten und Angehörigengesprächskreise. Weitere Informationen zum Thema Demenz finden Sie auf den den folgenden Internetseiten Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein Kompetenzzentrum Demenz Deutsche Alzheimer Gesellschaft
Alzheimer Gesellschaft Kreis Pinneberg e.V.
Mitglied der Deutschen Alzheimer Gesellschaft
Alzheimer Gesellschaft Kreis Pinneberg e.V. Hamburger Str. 160 25337 Elmshorn Telefon: 04121 - 898 58 04 oder 04101 - 842 331 info@alzheimerpinneberg.de